250 Schulranzen für bedürftige Kinder – PSD Bank Nord hilft zu Schulbeginn

04. 06. 2018 um 10:45:57 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Vergangenen Samstag, 2. Juni, war es wieder soweit: Kurz vor dem Beginn der Sommerferien spendete die PSD Bank Nord im elften Jahr in Folge 250 Schulranzen für Schulanfänger. Die Aktion für den guten Zweck richtet sich explizit an bedürftige Kinder, Senatorin Stahmann begrüßte die Aktion.
 
„Für Kinder ist die Einschulung ein ganz wichtiger Moment im Leben, ein Riesenschritt hinaus in die Welt“, so Stahmann. Die PSD Bank Nord hilft dabei vielen Familien aus, ein neuer Schulranzen kann nämlich schnell ins dreistellige Preissegment fallen. Damit Kinder sich dennoch nicht ausgegrenzt fühlen und die Einschulung positiv im Gedächtnis bleibt, spendet die Bank bereits zum elften Mal Ranzen.
 
Zuvor lagen in verschiedenen Kindergärten der Stadt Formulare aus, die Interessierte ausfüllen konnten. Daraufhin wurden die Familien auf Bedürftigkeit überprüft und erhielten anschließend die Zusagen. Die Ranzen sind voll ausgestattet und enthalten zudem eine Federtasche, einen Turnbeutel, eine Brotdose und eine Trinkflasche.
 
Nach dem Gesetz sind Banken dazu verpflichtet einen Teil der Einsätze aus dem Gewinnsparen für gemeinnützige Zwecke auszuschütten. Seit 2008 spendete die Bank bereits 2.700 Ranzen an Kinder, für Senatorin Stahmann ein lobenswerter Zweck: „Ich finde es schön, dass die PSD Bank über einen so langen Zeitraum kontinuierlich die kleinen Schulanfängerinnen und Schulanfänger im Blick hat.“
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare