22-Jähriger niedergeschlagen – Opfer erleidet Verletzungen am Kopf

11. 07. 2018 um 11:18:41 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 10. Juli, wurde ein 22-Jähriger in Bremerhaven von Unbekannten niedergeschlagen und ausgeraubt. Zuvor war er stark alkoholisiert in der Stadt unterwegs, im Verlaufe der Nacht wachte er nach einer Bewusstlosigkeit im Regen auf und war verletzt.

Das spätere Opfer war in Bremerhaven zu Besuch, faktisch kannte er sich in der Stadt nicht aus. Dazu kam, dass er an dem Abend das ein oder andere alkoholische Getränk zu sich genommen hatte und stark alkoholisiert war. Er erinnerte sich, dass er mehrere Lokale im Rotlichtbezirk besucht hatte, anschließend hatte er einen Filmriss.

Als er wenig später im Regen aufwachte, entdeckte er, dass seine persönlichen Sachen verschwunden waren. Zudem hatte er eine Verletzung am Kopf, eine hilfsbereite Autofahrerin kümmerte sich um den 22-Jährigen, meldete sich später aber nicht an die Polizei. Sie und weitere Zeugen werden jetzt gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare