Archive - Mai 2020

Mai 2020
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Bremer Musikfest wegen Corona abgesagt – „Beethoven-Zyklus“ in der Glocke soll aber stattfinden

Das Bremer Musikfest, das zwischen dem 29. August und 19. September hatte stattfinden sollen, wurde nun aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Wer bereits Tickets gekauft hat, kann sich den Kaufpreis erstatten lassen. Nach Wochen des Beobachtens, Abwägens und des Erarbeitens sowie Durchspielens von Sicherheitskonzepten und Alternativszenarien haben die Organisatoren des Musikfest Bremen entschieden, dass 31. Festival abzusagen. In Abstimmung mit den zuständigen Behörden sei man übereingekommen, dass aufgrund des bis mindestens 31. August bestehenden Verbots von Großveranstaltungen und der damit verbundenen und möglicherweise auch über diesen Zeitpunkt hinaus geltenden Maßnahmen die Durchführung des Festivals in der geplanten Form nicht zu realisieren ist. Verschiebung ins nächste Jahr? „Jetzt versuchen wir zu klären, inwieweit ausgewählte Konzertprojekte im nächsten Jahr nachgeholt werden können“, erklärt Festival-Intendant Prof. Thomas Albert. „Gleichzeitig werden…

Corona-Ausbruch in Bremerhavener Kirchengemeinde – 44 Personen bislang positiv getestet

In einer Kirchengemeinde in Bremerhaven ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Bislang wurden 44 Personen, die mit der Gemeinde in Verbindung stehen, positiv auf das Coronavirus getestet. Darunter befinden sich Medienberichten zufolge auch Personen aus dem Landkreis Cuxhaven. In einer Pfingstgemeinde in Bremerhaven hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Wie der Magistrat mitteilte, wurden die ersten fünf Infektionen am 26. Mai festgestellt, mittlerweile sind es 44 - davon 16 Personen aus Bremerhaven. Derzeit befinden sich in Bremerhaven 43 Menschen in Quarantäne, nach weiteren Kontaktpersonen wird derzeit noch vom Gesundheitsamt geforscht. Gottesdienst mit 150 Teilnehmern Die betroffene Pfingstgemeinde hat zwischen 800 und 1.000 Mitglieder. Zuletzt hatte man noch Gottesdienste mit 150 Teilnehmern gefeiert. Deshalb könne es möglich sein, dass noch mehr Infektionen hinzukommen. Im Landkreis Cuxhaven ist bisher bekannt, dass sich unter den Infizierten auch zwei Schüler befinden, einer…

Neue Konzepte müssen her – Wirtschaftssenatorin trifft sich mit Live Clubs, Theater und Veranstaltern

Die Veranstaltungsbranche steht durch Corona vor existenziellen Herausforderungen. Der Shutdown hat viele Betriebe in eine Situation gebracht, in der nicht nur der Fortbestand der Betriebe, sondern auch persönliche Existenzen gefährdet sind. Um die Bedarfe der Branche zu analysieren und gemeinsam an Perspektiven zu arbeiten, hat sich Bremens Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt in einem „Expertenhearing“ mit Vertretern von Clubs, Konzertagenturen, Theater und Varietés getroffen. Großveranstaltungen sind nach der aktuellen Rechtsverordnung noch bis zum 31. August verboten. Bislang ist unklar, wie sich die Krise konkret auf die Veranstaltungsbranche und das Publikum auswirken wird. Es lässt sich beispielsweise noch nicht absehen, ob sich die Nachfragesituation verändern wird oder auch das Verhalten und die Ansprüche der Veranstaltungsbesucher. In diesem Zusammenhang muss auch über neue Konzepte nachgedacht werden, wie unter möglichen neuen Hygienebestimmungen und geänderten Kundenverhalten…

Zugeschäumte Nistplätze in Bremerhaven waren leer – Bund-Mitarbeiterin entschuldigt sich für vorschnelles Urteil

Nachdem ein Bauarbeiter in Bremerhaven mehrere Vogelnistlöcher in einer Hausfassade mit Bauschaum aufgefüllt hatte, sind diese nun wieder freigelegt worden. Und, anders als zuvor angenommen, waren die Nistplätze leer. Die Mitarbeiterin vom „BUND Bremen“ ärgerte sich rückblickend über ihr eigenes zu schnelles Urteil. Die Nachricht über die zugeschäumten Nistplätze in Bremerhaven erhitzten die Gemüter. Eine Bremerhavenerin hatte beobachtet, wie Bauarbeiter bei den Arbeiten an einer Hausfassade zwei Nistplätze mit Bauschaum auffüllten. Hinterher sah man dann die scheinbar verzweifelten Vogeleltern, immer wieder zum Bauschaum fliegen. Deshalb vermutete sie, dass sich noch immer Vogelküken in den Nestern befänden und verständigte daraufhin den Naturschutzbund und die Polizei. Löcher wieder geöffnet Am Donnerstag, 28. Mai, öffnete Siecke Martin, vom BUND Bremen die Löcher gemeinsam mit dem zuständigen Bauleiter und der verantwortlichen Malerfirma. In einem Interview mit…

Rettungsschirm für den ÖPNV – Bremer Straßenbahn AG hofft auf finanzielle Unterstützung

Durch das geringe Fahrgastaufkommen während der Corona-Pandemie verzeichnet die Bremer Straßenbahn AG und auch andere Verkehrsunternehmen deutschlandweit finanzielle Verluste. Um das auszugleichen, hat das Bundesverkehrsministerium am 28. Mai einer Forderung der Verkehrsministerkonferenz über einen ÖPNV-Rettungsschirm zugestimmt. Demnach will der Bund 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Dies muss das Bundeskabinett allerdings noch beschließen. Bei der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) könnte die Mehrbelastung durch die Corona-Krise in diesem Jahr im Worst-Case-Szenario bei etwa 35 Millionen Euro liegen, im Schienenpersonennahverkehr bei etwa acht Millionen Euro. Das kommt daher, dass viele Fahrgäste den Öffentlichen Nahverkehr meiden, da sie befürchten, sich bei einem der Fahrgäste zu infizieren. Die BSAG reagiert darauf mit stark erhöhten Desinfektionsintervallen in Bussen und Bahnen. Zudem gilt in den Öffentlichen Verkehrsmittel eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Masken. ÖPNV…

Umbau der Spielplätze in Horn-Lehe abgeschlossen – Kinder bekommen Wasserspiel

Die Baumaßnahmen auf den Spielplätzen Reddersenstraße und Vorkampsweg in Horn- Lehe sind abgeschlossen. Auf die sonst übliche öffentliche Einweihungsfeier musste wegen der Pandemie verzichtet werden. Sie soll aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Bereits im Sommer 2019 hatte der Spielplatz in der Reddersenstraße eine neue Rutsche bekommen. Nun folgte zuletzt noch ein Wasserspiel, welches in einer Beteiligungsrunde vor rund anderthalb Jahren von Anwesenden vorgeschlagen wurde. Jugendunterstand für Spielplatz Vorkampsweg Nach Beteiligung des Jugendbeirats in Horn-Lehe hat der Spielplatz Vorkampsweg nun im zweiten Anlauf einen Jugendunterstand sowie ein Fitnessgerät bekommen. Die Umbauarbeiten auf dem Spielplatz Vorkampsweg hatten bereits 2016 begonnen. Gesamtkosten bei 186.000 Euro Für die Umbauarbeiten an den Spielplätzen hat die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport insgesamt rund 230.000 Euro ausgegeben, davon 42.000 für die Neugestaltung an…

Plötzlich hat Bremen ein neues Kunstwerk – Bronze-Statue am Wall stellt Bremer vor ein Rätsel

Eine Bronze-Statue, die scheinbar über Nacht in den Bremer Wall-Anlagen aufgestellt wurde, sorgt für Rätselraten – nicht nur bei den Bremer Bürgern, sondern auch bei den Behörden, denn niemand weiß, wer für das (illegal aufgestellte) Kunstwerk verantwortlich ist. Nichtsdestotrotz sind viele von der Statue begeistert. So schnell kann es gehen. Scheinbar über Nacht hat Bremen ein neues Kunstwerk erhalten und niemand weiß wann, wieso und, was noch viel wichtiger ist, von wem. Offensichtlich möchte der oder die Künstler anonym bleiben, denn das Kunstwerk wurde scheinbar unbemerkt und ohne Zustimmung der Behörden in den Wallanlagen aufgebaut. Nichtsdestotrotz zeigen sich sowohl die Bremer als auch der Bürgermeister angetan von dem neuen Kunstwerk. Auch wenn noch keiner so recht weiß, was es eigentlich ausdrücken soll. Gebeugter Mann mit leerem Einkaufswagen Die Statue ist aus Bronze gegossen und zeigt einen Mann, der in gebückter Haltung einen leeren Einkaufswagen vor sich…

Streit in Vegesack eskaliert – 27-Jähriger erleidet Messerstich im Hals

Wie die Polizei mitteilte, eskalierte in der Nacht zum 28. Mai ein Streit am Vegesacker Bahnhof, an dem mehrere Personen beteiligt waren. Ein Mann erlitt dabei einen Messerstich in den Hals und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben der Polizei stritten sich ein 27-Jähriger und sein 22 Jahre alter Begleiter zunächst gegen 23.30 Uhr auf dem Vegesacker Bahnhofsplatz mit mehreren Männern. Dabei sollen die beiden ein Auto beschädigt haben und Pfefferspray gegen die Männer eingesetzt haben. Als das Duo anschließend zu Fuß flüchtete, wurden sie von einer größeren Gruppe verfolgt. 27-Jähriger wehrt sich mit Messer Auf der Flucht kam der 22-Jährige zu Fall und wurde von den Verfolgern geschlagen und getreten. In der Gerhard-Rohlfs-Straße konnte ein weiterer aus der Gruppe den flüchtigen 27-Jährigen stellen. Dieser zog daraufhin ein Messer und stach seinem Kontrahenten in den Hals. Der ebenfalls 27-jährige Verfolger wurde dabei schwer verletzt und später von einem…

Gebäudesanierung 2020 – 26,7 Millionen Euro sollen für Sanierung öffentlicher Gebäude ausgegeben werden

Das Gebäudesanierungsprogramm für das Jahr 2020, das am 26. Mai vom Bremer Senat beschlossen wurde, sieht Ausgaben in Höhe von 26,7 Millionen Euro für die Sanierung öffentlicher Gebäude vor. Am teuersten wird die Umsetzung des neuen Brandschutzkonzeptes für das Übersee-Museum, welches 2,8 Millionen kosten wird. Etwa ein Drittel der Gesamtsumme wird für die Weiterführung von bereits beschlossenen Projekten benötigt. Der Rest fließt in neue Sanierungsprojekte und in einen Topf, der bereitsteht, sollten irgendwo akute Reparaturarbeiten nötig sein. Auch Mittel zur Fertigstellung des Hauses der Bürgerschaft, dessen Sanierung in diesem Jahr beendet werden soll, fließen in die Berechnungen mit ein. „Auch in Krisenzeiten werden die Instandhaltung und die energetische Sanierung der öffentlichen Gebäude mit den benötigten finanziellen Mitteln ausgestattet“, kommentierte Finanzsenator Dietmar Strehl den Beschluss des Senats. Schwerpunkt liegt im Bereich Bildung Rund 40 Prozent…

Bremer Bäder verschieben Eröffnung des Stadionbads auf 8. Juni

Anders als ursprünglich angedacht, soll das Stadionbad erst am 8. statt wie ursprünglich geplant am 1. Juni als erstes Schwimmbad in Bremen wieder öffnen. Am 15. Juni sollen dann die Freibäder im Westbad und Schlossparkbad sowie das Freibad Blumenthal unter Auflagen öffnen. Die Temperaturen steigen und somit steigt auch der Wunsch danach, sich im Schwimmbad eine Abkühlung zu gönnen. Trotz der Corona-Krise soll das in Bremen auch bald wieder möglich sein. Am 8. Juni öffnet das Stadionbad als erstes Schwimmbad in Bremen (ursprünglich war der 1. Juni als Öffnungstermin geplant). Weitere Freibäder folgen am 15. Juni. Die Öffnung der Hallenbäder ist ab dem 1. Juli geplant. Maskenpflicht auf Liegewiesen Wie der Sender „buten un binnen“ zuerst berichtete, sind zudem andere Öffnungszeiten geplant (jeweils eine Schicht vormittags und eine nachmittags). Auf den Liegewiesen gelte zudem eine Maskenplicht, im Wasser aber nicht. Duschen und Umkleidekabinen bleiben geschlossen. Die…