Archive - Freitag, 15. November 2019

November 2019
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

„Blind Date“ im Bremer Rathaus – 160 Bremer und Bremerinnen sprechen über Diskriminierung

Zum 4. Mal haben sich am 13. November im Format „Café der Begegnung“ 160 Bremerinnen und Bremer in der oberen Rathaushalle zusammengefunden und gemeinsam über ihre Erfahrungen mit dem Thema Diskriminierung gesprochen. An jedem der Tische fanden zehn bis zwölf Menschen Platz, die sich zuvor noch nicht begegnet waren. Auch an unserem Tisch wurde rege diskutiert. Es war ein Abend mit teils sehr persönlichen Themen am 13. November beim „Café der Begegnung“. An den gedeckten Tischen der oberen Rathaushalle trafen sich 160 Menschen, die sich zuvor nicht begegnet waren und sprachen über ihre eigenen Erlebnisse mit dem Thema Diskriminierung. An jedem der Tische fanden zwischen zehn und zwölf Menschen Platz. Unter ihnen jeweils ein Vertreter aus der Politik, der das Gespräch am Tisch moderierte. Ziel sei es, so Migrations- und Integrationsbeauftragter bei der Senatorin für Soziales, Rainer Schmidt, von den Menschen zu erfahren, welche persönlichen Erfahrungen sie mit dem Thema…

„Parlamentarisches Klassenzimmer“ – Jugendliche debattieren über die Zukunft der Mobilität

Am 16. November diskutieren rund 50 Schülerinnen und Schüler im „Parlamentarischen Klassenzimmer“ im Universum Bremen über die Zukunft der Mobilität. Gemeinsam mit Fachleuten erarbeiten die Jugendliche konkrete Themen und Forderungen an die Politik, wie die Zukunft der Mobilität ihrer Meinung nach aussehen sollte. Wie wollen wir jetzt und in Zukunft unterwegs sein? Dieser Frage gehen am 16. November 50 Schülerinnen und Schüler aus zehn verschiedenen Bremer Schulen nach. Gemeinsam mit Fachleuten aus den jeweiligen Gebieten werden in Arbeitsgruppen Thesen und Forderungen an die Politik zu Themen wie „Mobilität und Wohnen“, „Mobilität und Konsum“, „Mobilität und Reisen“, „Mobilität und Arbeit“ sowie „Mobilität und Energie“ erarbeitet. Die Ergebnisse werden anschließend in einer parlamentarischen Debatte von allen Teilnehmern diskutiert, abgestimmt und in einer Resolution verabschiedet. Zusätzlich zur Übergabe der gemeinsamen Erklärung an die Bremer…

„Seute Deern“ bleibt! – Bund stellt 46 Millionen Euro für Rekonstruktion zur Verfügung

Der Bund stellt 46 Millionen Euro für die Erhaltung des Museumsschiffes „Seute Deern“ in Bremerhaven zur Verfügung. Das teilte der Bremerhavener SPD-Bundestagsabgeordnete Uwe Schmidt (SPD) am Donnerstag, 14. November, mit. Zusätzlich sollen 1,1 Millionen Euro zur Sanierung des Feuerschiffes „Elbe III“ bereitgestellt werden. Die ursprünglich 2018 bewilligten 17 Millionen Euro für die Sanierung zum Erhalt des hölzernen Dreimasters „Seute Deern“ wurden um 29 Millionen Euro auf insgesamt 46 Millionen Euro aufgestockt, das teilte der Bremerhavener SPD-Bundestagsabgeordnete Uwe Schmidt (SPD) am Donnerstag, 14. November, mit. Die Kosten werden zu 100 Prozent vom Bund übernommen. Die bereitgestellten Mittel lassen zudem Spielraum für die Erstellung eines Trockendocks, die Neugestaltung des Freiraums und die Sanierung weiterer Exponate im Museumshafen. Zusätzlich 1,1 Millionen für die „Elbe III“ „Nur weil es gelungen ist, dass der Bund die Kosten vollständig übernimmt,…