Archive - August 2019 - Sei

August 2019
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Nordwestbahn schränkt Zugverkehr nach Bremen ein – Umsteigen in Delmenhorst

Seit Monaten gibt es Kritik an der Nordwestbahn. Grund dafür sind Zugausfälle wegen Personalmangel. Ab dem 7. September will die Firma den Problemen begegnen, indem mehrere Verbindungen an den Wochenenden verkürzt oder eingestellt werden. Schienenersatzverkehr und Umsteigen in Delmenhorst sind die Folge.   Kunden der RB 58 (Osnabrück bis Bremen) müssen in Delmenhorst in die RS 3 oder 4 wechseln, um an die Weser zu kommen, da die RB dann an der Delme stoppt. Mit der 3 und 4 geht es auch von Bremen bis Delmenhorst, wo die 58 in Richtung Osnabrück losfährt. Das Umsteigen verlängert die Reisedauer um 6 bis 12 Minuten.   Spätzug wird gestrichen Gestrichen wird außerdem der Spätzug der Linie 58 von Samstag auf Sonntag um 0.22 Uhr zwischen Bremen und Lohne. Schienenersatzverkehr bis Lohne wird bereitgestellt. Lediglich der Sonntagszug fährt um 20.26 Uhr nach Bremen durch. Die RB 58 startet dann in Delmenhorst.   Auch Zugreisende nach Wilhelmshaven (RE 19) sind betroffen.…

Studienplatz nicht bekommen? – Nachrückverfahren und verlängerte Masterfristen an der Universität Bremen

Wer keinen Studienplatz für das Wintersemester an der Universität Bremen erhalten hat, der hat die Möglichkeit, sich zwischen dem 30. August und dem 3. September zum Losverfahren anzumelden. Außerdem wurden die Bewerbungsfristen für einige Masterstudiengänge verlängert. Die Stiftung für Hochschulzulassung verlost vor Beginn des neuen Semesters Restplätze in einzelnen Studiengängen. Wer bisher keinen Studienplatz erhalten hat, kann sich zwischen dem 30. August und 3. September (bis 24 Uhr) zum Losverfahren auf www.hochschulstart.de anmelden.     Gute Nachricht für Masterstudenten Die Bewerbungsfristen für die folgenden Masterstudiengänge wurden bis zum 15. September verlängert: Angewandte Philosophie Kunst- und Filmwissenschaft Musikwissenschaft Prozessorientierte Materialforschung (ProMat) Religionswissenschaft: Transformationen von Religion in Medien und Gesellschaft Romanistik International Die Liste kann sich, nach Informationen der Universität,…

Vier Verletzte durch Unfall in Balgebrückstraße – Auch drei Rentner unter den Opfern

Vier Verletzte gab es am gestrigen Dienstag, 27. August, durch einen Unfall in der Balgebrückstraße. Auslöser war, soweit bisher bekannt, ein 70-jähriger Radfahrer. Zum Unglück kam es gegen 10.50 Uhr.   Der Rentner war mit seinem Fahrrad auf der Balgebrückstraße unterwegs. Beim Abbiegen nach links in Richtung Marktstraße übersah er einen vorfahrtsberechtigten Linienbus. Obwohl der Busfahrer (36) eine Vollbremsung durchführte, konnte er den Zusammenstoß nicht mehr verhindert. Der Bus prallte gegen das Fahrrad. Der Rentner stürzte zu Boden, blieb aber unverletzt.   Businsassen kommen ins Krankenhaus Weniger Glück als der Unfallverursacher hatten vier Fahrgäste im Bus im Alter von 55, 68, 78 und 80 Jahren. Sie kamen verletzt in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt.  

Was wir Menschen anbeten – Die Kunsthalle auf der Suche nach Hausaltären

Die kommende Ausstellung der Kunsthalle „Ikonen. Was wir Menschen anbeten“ beschäftigt sich mit allen Formen der Verehrung. Deshalb ist die Kunsthalle derzeit auf der Suche nach Fotos von Hausaltären. Ganz gleich, um welche Form der Anbetung es sich handelt. Religion, Sport, Musik, Kultur, die persönliche Leidenschaft und Begeisterung soll im Mittelpunkt stehen. Für die kommende Ausstellung „Ikonen. Was wir Menschen anbeten“ vom 19. Oktober 2019 bis zum 1. März 2020 werden die Räume der Kunsthalle erstmals mit einer einzigen Ausstellung bespielt. Je Raum wird nur ein einziges Meisterwerk präsentiert. Mit 60 Werken in 60 Räumen geht die Ausstellung der Frage nach, wie sich der Begriff „Ikone“ heute mit kultischer Verehrung und dem Begriff des Übersinnlichen verbindet. Verehrung im Privaten Wie findet Verehrung und Anbetung im Privaten statt? Um diese Frage zu beantworten, sammelt das Museum Fotografien von Hausaltären. Diese sollen anschließend im Zuge der Ausstellung…

Messer und Eisenstangen im Einsatz – Prügelei mit drei Verletzten in der Neustadt

Zu einer erheblichen Prügelei kam es heute, 27. August, gegen 13 Uhr in der Neustadt. Dabei schlugen mehrere Personen auch mit Messern und Eisenstangen aufeinander ein. Schauplatz war ein Autohandel in der Industriestraße.   Die Polizei fuhr schnell mit einem Großaufgebot zum Einsatzort. Dort ermittelte sie mehrere Tatverdächtige. Drei Verletzte gab es, darunter einen Schwerverletzten. Sie hatten Stich- und Schnittverletzungen. Rettungskräfte versorgten die Opfer. Die Polizei sperrte den Autohandel für weitere Ermittlungen ab. Die Industriestraße blieb zeitweilig gesperrt. Die Hintergründe sind noch unbekannt, die Bremer Beamten ermitteln.  

Musik und Licht am Hollersee – Klassische Musik und Feuerwerk am 8. September

Besucher des 31. Open-Air-Konzerts „Musik und Licht am Hollersee“ können am 8. September klassische Musik bei Fackelschein erleben. Das Jugendsinfonieorchester Bremen-Mitte begleitet den Abend mit einem umfangreichen Programm. Als krönender Abschluss wird ein Feuerwerk über dem Hollersee gezündet. Es ist ein Dankeschön an all die Unterstützer des Bremer Bürgerparks: kostenloser Eintritt und klassische Musik bei Fackelschein am Hollersee. Wer Lust hat, bringt einen Klappstuhl oder eine Decke mit, vielleicht auch eine Kleinigkeit zu essen, und genießt das Konzert im schummrigen Licht der Fackeln. Plätze direkt vor dem Park Hotel Wer sichergehen möchte, dass er auf jeden Fall einen Sitzplatz bekommt, der hat auch die Möglichkeit, sich einen via Ticket zu sichern. Für 12 Euro kann man sich einen Stuhl direkt vor dem Dorint Park Hotel reservieren. Tickets gibt es im Pressehaus, den regionalen Zeitungshäusern sowie unter (0421) 36 36 36. Der Erlös kommt dem Bürgerpark zu Gute. Freier…

Motorradfahrer in Gröpelingen schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer am gestrigen Montag, 26. August. Grund dafür war ein Verkehrsunfall. Der ereignete sich gegen 16.25 Uhr auf der Oslebshauser Heerstraße in Gröpelingen.   Der 65-Jährige überholte über eine Linksabbiegerspur wartende Fahrzeuge vor einer Ampel. Zeitgleich wechselte ein Autofahrer (28) auf die Spur. Sein Wagen stieß gegen das Motorrad. Dadurch kam der Motorradfahrer zu Fall und glitt mit seiner Maschine mehrere Meter über die Straße in den Gegenverkehr. Dort prallte er gegen das Auto einer 58-Jährigen.   Sachschaden etwa 14.000 Euro hoch Die Frau erlitt einen Schock. Der Motorradfahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Eine akute Lebensgefahr bestand aber nicht. Während der Unfallaufnahme entstanden erhebliche Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden wird auf 14.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt weiter zur Unfallursache.  

Künstliche Intelligenz als Helfer – Chatbots für den Bremer Bürgerservice

Das Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI) der Universität Bremen wurde mit der Erforschung von Chatbots beauftragt, die künftig dazu dienen sollen, Fragen der Bremer Bürger via Textnachricht zu beantworten. Die genutzte Chatbot-Technologie wurde bereits im vergangenen Jahr mit dem Innovationspreis „Campusideen 2018“ ausgezeichnet. Woher bekomme ich meinen Reisepass? An wen muss ich mich wenden, wenn ich Elterngeld beantragen will? Wo kann ich mich in Bremen trauen lassen? Diese und viele andere Fragen beantworten bisweilen die Mitarbeiter am Bremer Bürgertelefon. Das TZI forscht nun an einem Chatbot, der diese Fragen auch automatisch per Textnachricht beantworten kann. Chatbot lernt eigenständig                                                                             Die von Nina und Dirk Wenig am TZI entwickelte IDA-Chatbot-Technologie wurde bereits im vergangenen Jahr mit dem…

Tödlier Unfall im Industriehafen – Bremer stirbt im Stahlwerk

Zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang kam es gestern, 25. August, in den Industriehäfen. Dort war ein 52 Jahre alter Arbeiter gegen 18.20 Uhr auf dem Gelände einer Stahlfirma damit beschäftigt, Brandproben von einer Bandstahlrolle zu nehmen. Dabei wird überprüft, ob sich der Anstrich löst. Die Rolle wurde mit einem Kran bewegt. Vermutlich prallte eine der Proben beim Herausziehen gegen den Arbeiter. Kollegen fanden ihn bereits leblos vor. Polizei und Gewerbeaufsicht ermitteln.

Einbrecher durch Streichholzschachteln überführt

Kein Glück hatte ein Trio mutmaßlicher Einbrechern am Wochenende. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (25. August) drangen sie zwar in ein Bootshaus im Bürgerpark ein. Doch weit kamen sie nicht.   Gegen 4 Uhr in der Früh kontrollierte eine Polizeistreife die Männer im Alter von 16, 18 und 23 Jahren an der Diskomeile. Im Rucksack des Trios fand sich Einbruchswerkzeug auch die mutmaßliche Beute. Dazu gehörten neben Schmuck auch Angelequipment und 17 Streichholzschachteln mit der Aufschrift einer Bootsvermietung. Bei einer raschen Kontrolle entdeckte die Polizei deutliche Spuren eines Einbruchs am Bootshaus.   Die Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen und eine Strafanzeige gefertigt.