16-Jähriger mit Schusswaffe bedroht – Täter flüchtet mit geklautem Portemonnaie

14. 09. 2018 um 14:31:10 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 13. September, wurde ein 16-Jähriger in Walle von einem Unbekannten mit einer Schusswaffe bedroht. Der Täter forderte den Jugendlichen auf, dem Bewaffneten die Gelbbörse zu übergeben. Anschließend flüchtete der maskierte Mann.
 
Der Jugendliche war gegen 21:40 Uhr auf der „Alte Waller Straße“ unterwegs, als plötzlich ein maskierter Mann auf ihm zukam. Dieser hielt dem 16-Jährigen direkt eine Schusswaffe vors Gesicht und forderte die Herausgabe des Geldbeutels. Das Opfer folgte dieser Forderung sofort, der Täter flüchtete anschließend über den Grünstreifen mit der Beute.
 
Der Maskierte wurde wie folgt beschrieben: Knapp 20 Jahre alt und 170 Zentimeter groß. Während der Tatzeit trug er einen schwarzen Kapuzenpullover, eine blaue Hose und wahrscheinlich weiße Schuhe. Sein Gesicht verdeckte der Mann mit einer schwarzen Maske mit grauen Gummistreifen. Auffällig war, dass der Mann stotterte und eine besonders hohe Stimmlage hatte. Zeugen sollen sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 melden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare