11 neue Corona-Infektionen in Bremerhaven – Ansteckung vermutlich auf Familienfeier

03. 06. 2020 um 12:34:42 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Nachdem es zuletzt einen größeren Corona-Ausbruch in einer freikirchlichen Gemeinde in Bremerhaven gegeben hatte, sind nun 11 weitere Infektionen bekannt geworden, die im Zusammenhang mit einer Familienfeier in Bremerhaven stehen.

Wie der Magistrat in Bremerhaven mitteilte, ist es in Bremerhaven zu 11 weiteren Ansteckungen mit dem Corona-Virus gekommen. Die Stadt vermutet, dass sich die Personen bei Familienfeiern zum traditionellen muslimischen Zuckerfest angesteckt haben könnten. Fünf weitere Kontaktpersonen seien inzwischen ebenfalls in Quarantäne.

Schüler und Lehrer als Kontaktperson identifiziert

Zwei betroffene Kinder hatten in der vergangenen Woche die Schule besucht. Schüler und Lehrer wurden als Kontaktpersonen zweiten Grades identifiziert und der Unterricht in den entsprechenden Klassen vorerst ausgesetzt, um die Testergebnisse abzuwarten.

Infektionen in Pfingstgemeinde steigen auf 58

Die Zahl der Infektionen, die im Zusammenhang mit einer Pfingstgemeinde in Bremerhaven bekannt geworden waren, ist von 57 auf 58 Infektionen angestiegen. Nach aktuellen Erkenntnissen des Gesundheitsamtes wurde das Virus aber offenbar nicht im Gottesdienst verbreitet, sondern durch private Kontakte der Mitglieder untereinander. Die Nachverfolgungen und Testungen dauern weiter an.

Symbolbild: In Bremerhaven haben sich 11 weitere Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Das Gesundheitsamt vermutet eine Ansteckung auf einer Familienfeier, die zum Ende des Fasten-Monats Ramadan abgehalten wurde. Bildquelle: S. Hofschlaeger / pixelio.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare