Unfall in Sportbootschleuse – 22-jähriger tödlich verletzt

14. 03. 2018 um 15:11:20 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Heute Morgen, 14. März, kam es in Bremerhaven an der H.-H.-Meier-Straße zu einem tragischen Unfall. Nach einem Arbeitsunfall verstarb ein junger Mann an der dortigen Schleuse. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.
 
Zurzeit werden an der Sportbootschleuse Wartungsarbeiten durchgeführt. Aus diesem Grund ist die Schleuse komplett leergepumpt. Heute Morgen befand sich ein 22-jähriger Arbeiter innerhalb der Schleuse als er bei einem Arbeitsunfall schwer am Kopf verletzt wurde.
 
An Ort und Stelle wurde noch versucht den jungen Mann wiederzubeleben, leider erfolglos. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Arbeiters feststellen. Wie es zu dem Unfall kam ist noch unklar, die Polizei in Bremerhaven nahm die Ermittlungen auf.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare