Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Bremen-Walle – Verursacher begeht gleich mehrere Straftaten

15. 02. 2018 um 12:38:11 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Ein schwerer Unfall ereignete sich heute, 15. Februar in Bremen-Walle auf der Utbremer Straße. Dabei wurden zwei Beteiligte schwer verletzt. Der Verursacher hatte gleich mehrfach die Verkehrsordnung missachtet.
 
Gegen vier Uhr früh war ein Autofahrer mit seinem Wagen auf der Straße stadteinwärts unterwegs. Dabei soll er laut Zeugen deutlich zu schnell unterwegs gewesen sein. An der Kreuzung zur Hansestraßae überfuhr er die rote Ampel. In diesem Moment kam eine andere Autofahrerin aus Richtung der B6 und wollte die Kreuzung auf der anderen Straße bei Grünlicht überqueren. Die beiden PKW kollidierten.
 

Unfallverursacher nicht angeschnallt und alkoholisiert

Der Unfallverursacher wurde beim Zusammenstoß aus seinem Auto geschleudert. Er war vermutlich nicht angeschnallt. Zudem stellten die Rettungskräfte bei ihm einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Daher wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Einen gültigen Führerschein besaß er ebenfalls nicht. Er und die andere Fahrerin kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser. Lebensgefahr besteht aber nicht.
 
Zudem entstand durch den Unfall ein großes Trümmerfeld auf der Kreuzung. Daher musste sie für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden. Erst nach zwei Stunden gaben die Einsatzkräfte sie wieder frei.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare