Zwei schwere Verkehrsunfälle binnen weniger Stunden – Fußgängerinnen verletzt

10. 01. 2018 um 17:40:48 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am heutigen Morgen, 10. Januar, ereigneten sich gleich zwei schwere Verkehrsunfälle in der Innenstadt. Bei den Unfällen wurde eine Frau lebensgefährlich verletzt, eine Weitere musste mit schweren Verletzungen behandelt werden.
 
Binnen knapp vier Stunden krachte es in der Hansestadt zweimal schwer. Um 07:40 Uhr überquerte eine 33-jährige Frau am Neustadtwall die Straße um zur Haltestelle am Leibnitzplatz zu gelangen. Dabei wurde sie von einem 43-jährigen Autofahrer erfasst. Der Mann war stadteinwärts unterwegs und sah die Fußgängerin zu spät. Trotz Bremsen konnte den Aufprall nicht mehr verhindern. Das Opfer wurde durch den Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt und in eine Klinik eingeliefert.

18-jährige missachtet Rotlicht

 
Um 11:15 Uhr kam es an der Brill-Kreuzung zu einem weiteren schweren Unfall. Eine 18-jährige Fußgängerin überquerte die Kreuzung quer zur Bürgermeister-Smidt-Brücke, dabei missachtete sie laut Zeugenaussagen die rote Ampel. Ein 25-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die 18-Jährige. Der Fahrer blieb unverletzt, die junge Frau musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare