“Xavier” sorgt für viele Einsätze – Frau durch Ast lebensgefährlich verletzt

05. 10. 2017 um 17:47:28 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Sturm „Xavier“ sorgte heute für viele Schäden und Chaos in Bremen. Die Polizei musste bisher (Stand 16.00 Uhr) zu rund 200 Einsätzen ausrücken, in Osterholz wurde eine Frau lebensgefährlich von einem herabfallenden Ast verletzt, sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.
 
Der Großteil der Einsätze wurde durch zerstörte Bäume hervorgerufen, die auf Oberleitungen oder Straßen fielen. Das gesamte Stadtgebiet war vom Sturm betroffen. Es gab erhebliche Verkehrsbehinderungen. In der Gröpelinger Heerstraße fiel ein Baum auf die Oberleitung der Straßenbahn, was zu einer Vollsperrung führte.

Zug in Huchting evakuiert

Auf der A 27 In Richtung Hannover stürzte ein Baum auf die Ausfahrt Oslebshausen und traf ein vollbesetztes Auto. Zu einem Personenschaden kam es erfreulicherweise nicht. In Huchting löste sich in der Straße „Wardamm“ ein Gastank, der durch die Feuerwehr gesichert werden musste. Ein anliegender, stehender Zug wurde vorsorglich evakuiert.
 

Lebensgefährlich verletzte 65-Jährige

In der Mülheimer Straße kam es um halb zwei Uhr mittags zu einem weiteren Zwischenfall. Eine Frau wurde von einem großen Ast getroffen und musste mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ein Bremer Krankenhaus eingeliefert werden.
 

Weiterhin Vorsicht geboten

Die Polizei bittet auch in den Abendstunden weiterhin um Vorsicht beim Aufenthalt im Freien.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare