Warnstreik am Bremer Airport – ver.di fordert sechs Prozent mehr Lohn

09. 04. 2018 um 13:16:12 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Zuletzt kündigte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di Warnstreiks in Hannover und Bremen für den kommenden Donnerstag an, jetzt werden die Streiks vorgezogen. Bereits morgen, 10. April, soll es am Bremer Airport zu Streiks kommen.
 
Vor der dritten Verhandlungsrunde am 15. Und 16. April weitet ver.di die Warnstreiks im öffentlichen Dienst stark aus. Bereits morgen wird es in vielen Bundesländern zu Streiks kommen, auch in Bremen sind teilweise die öffentlichen Dienste betroffen.
 
Am Flughafen wird sowohl der Bodenverkehrsdienst als auch die Flughafenfeuerwehr in den Streik treten, dadurch werden erhebliche Einschränkungen im Luftverkehr hervorgerufen. Ziel der ver.di ist es, den 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen knapp sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt auszuhandeln. Zusätzlich sollen Auszubildende nach einem erfolgreichen Abschluss verpflichtend übernommen werden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare