Wahlperiode der Bremischen Bürgerschaft bleibt bei vier Jahren

25. 09. 2017 um 10:15:41 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

In Bremen hatten die Bürger am Sonntag bei der Wahl drei statt zwei Kreuze zu machen. Denn zusätzlich zur Bundestagswahl hatten die Bremer darüber zu entscheiden, ob die Wahlperiode der Bremischen Bürgerschaft künftig fünf statt vier Jahre betragen soll.
 
In allen anderen deutschen Landesparlamenten beträgt die Wahlperiode fünf Jahre, in Bremen bleibt es bei vier Jahren. Das haben die Bremer am Sonntag in ihrem ersten Volksentscheid so abegstimmt. Auch 16- und 17-Jährige durften an der Abstimmung teilnehmen. Die Bürger entschieden sich knapp gegen die Änderung: 51,58 Prozent stimmten gegen eine Verlängerung der Wahlperiode, die Abstimmungsbeteiligung lag bei 70 Prozent.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare