Vereitelter Raubüberfall in Burglesum – Zwei Teenager zeigen Zivilcourage

03. 01. 2018 um 12:01:29 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Kurz vor dem Jahreswechsel in der Nacht von Sonntag, 31. Dezember, auf Montag, 1. Januar, kam es in der Helsingborger Straße in Burglesum zu einem versuchten Raubüberfall. Ein 50-jähriger Mann wurde von zwei Unbekannten bedroht und angegriffen. Als die Täter die Herausgabe der Geldbörse erzwingen wollten, kamen zwei Jugendliche dem Opfer zur Hilfe.
 
Kurz vor Mitternacht spazierte der 50-Jährige die Helsingborger Straße entlang. Zu diesem Zeitpunkt war der Mann stark alkoholisiert. Dies nutzen die zwei unbekannten Angreifer aus und schubsten ihn zu Boden. Daraufhin verlangten sie Bargeld vom Opfer. Der 50-Jährige verweigerte die Herausgabe seiner Geldbörse, was dafür sorgte dass die Beiden auf den am Boden liegenden Mann eintraten. Dieser Vorfall wurde von einem 15-Jährigen und einem 16-Jährigen beobachtet. Die beiden Jungs eilten dem Mann schnell zur Hilfe.
 

Zivilcourage verhindert Diebstahl

Als die Teenager eingriffen ließen die Täter vom Opfer ab und flüchteten in Richtung Göteburger Straße. Beim Weggehen schlug das Täter-Duo dem 15-Jährigen noch leicht ins Gesicht. Einer der Tatverdächtigen hat eine Glatze und einen Bartansatz. Er trug einen blauen Pullover und eine offene, dunkle Jacke. Beide sind circa 180 Zentimeter groß und um die 40 Jahre alt. Beide sprachen mit leichten russischen Akzent. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Nummer (04 21) 36 23 88 8.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare