Vegesack: Mann muss nach Auseinandersetzung ins Krankenhaus – von mehreren Tätern angegriffen

03. 04. 2018 um 16:40:51 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Dienstag, den 3. April um kurz nach Mitternacht, gerieten mehrere Personen an einer Haltestelle im Bremer Stadtteil Vegesack aneinander, nachdem diese bereits kurz zuvor in einem Zug aufeinander losgegangen waren. Wie die Polizei berichtet, musste ein 25-jähriger Mann anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Gegen 23 Uhr am 2. April meldete der 25-Jährige sich über den Notruf bei der Polizei und gab an, kurz zuvor mit seiner ebenfalls 25-jährigen Begleiterin in einem Zug beleidigt und geschlagen worden zu sein. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief jedoch erfolglos. Etwa eine Stunde später hielt sich das Pärchen an der Bushaltestelle am Vegesacker Bahnhofsplatz auf, als die späteren Tatverdächtigen auf sie zukamen.

Mindestens zwei von Ihnen erkannte das Pärchen von der vorherigen Auseinandersetzung wieder. Auch dieses Mal kam es zunächst zu einer verbalen Streitigkeit, die schnell in eine körperliche überging. Laut Zeugenaussagen sollen die drei mehrfach auf den 25-Jährigen eingetreten haben und ihn mit einem Messer bedroht haben.

Anschließend flüchteten alle drei in Richtung Sagerstraße. Im Rahmen der Fahndung konnten Einsatzkräfte der Polizei zwei der Täter stellen. Die 19 und 20 Jahre alten Männer wurden vorläufig festgenommen. Der Verletzte kam zur Behandlung in eine Klinik.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare