Unbekannte sprengen Geldautomaten in Hemmstraße

30. 11. 2017 um 16:38:42 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Einen großen Schreck erlebte heute, 30. November, gegen 3 Uhr früh eine Anwohnerin der Hemmstraße, als sie einen lauten Knall hörte. Ursache des Lärms waren drei Räuber, die zwei Geldautomaten einer nahen Bank aufsprengten.
 
Als die erschrockene Bewohnerin aus ihrem Fenster sah, bemerkte sie, wie die Täter, die in diesem Moment aus der Bank kamen. Sie fuhren mit einem dunklen Wagen, mutmaßlich einem Sportwagen, Richtung Utbremer Kreisel davon. Wie die Polizei später feststellte, benutzten sie ein Gasgemisch, um die Geldautomaten aufzusprengen.
 

Foyer beschädigt

Bei der Sprengung wurden nicht nur die Geldautomaten selbst, sondern auch das Foyer stark beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen konnten die Diebe bei ihrem Überfall Bargeld erbeuten. Wie viel sie entwendeten, ist noch unbekannt.
 
Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder der Tat machen können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter (04 21) 36 23 8 88 zu melden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare