Überfall auf Spielhalle in der Vahr – Wettbüro in Bremerhaven ausgeraubt

29. 01. 2018 um 12:02:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Sowohl in Bremen als auch in Bremerhaven wurden am Wochenende zwei Orte des Glücksspiels überfallen. In der Vahr kam es Sonntagnacht gegen 01:45 Uhr zu einem bewaffneten Überfall auf ein Spielcasino in der Berliner Freiheit. Ebenfalls bewaffnet war der Täter eines Raubes auf ein Wettbüro in Bremerhaven.
 
Gegen kurz vor zwei Uhr, 28. Januar, betrat ein Mann mit einem Messer bewaffnet das Spielcasino in der Vahr. Der Täter war mit einer Sturmhaube maskiert und bedrohte die Bedienung mit einem langen Messer. Dabei forderte er die Herausgabe von Bargeld. Nachdem er die Beute an sich nahm, flüchtete er in Richtung Kurt-Schumacher-Allee. Dabei verlor er mehrere Münzen.
 
Der Täter wird als 165 Zentimeter groß beschrieben. Er war schlank und trug einen schwarzen Kapuzenpullover, eine dunkle Hose und dunkle Schuhe. Der Mann verständigte sich in akzentfreiem Deutsch. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Nummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 

Wettbüro mit Waffe überfallen

In Bremerhaven wurde am Samstag, 27. Januar, gegen 22:00 Uhr ein Wettbüro überfallen. Auch hier betrat ein maskierter Mann die Geschäftsräume und bedrohte den Angestellten mit einer Waffe. Mit dem erbeuteten Bargeld flüchtete er in der Hafenstraße in Richtung Lange Straße.
 
Der Täter war 174 Zentimeter groß und dunkel bekleidet. Besonders auffällig waren seine weißen Handschuhe. Laut Zeugenaussage soll er südländischer Herkunft sein. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (04 71) 95 34 44 4 entgegen.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare