Tankstelle in Blumenthal ausgeraubt – Kassiererin mit Schusswaffe bedroht

22. 03. 2018 um 11:52:58 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Die bewaffneten Überfälle in der Hansestadt nehmen kein Ende: Gestern Abend wurde erneut ein Geschäft in Bremen mit einer Schusswaffe ausgeraubt, dieses Mal traf es eine Tankstelle in Blumenthal. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Täter flüchtete mit dem erbeuteten Geld.
 
Gegen 22:50 Uhr betrat gestern, 21. März, der maskierte Mann die Tankstelle in der Rönnebecker Straße. Anschließend bedrohte er die 22-jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte die junge Frau auf ihm das Bargeld auszuhändigen. Die Angestellte kam dieser Forderung nach und öffnete die Kasse. Nachdem der Täter die Beute erhielt flüchtete er in Richtung Fähre Blumenthal.
 
Der Gesuchte hat eine normale Statur und ist knapp 180 Zentimeter groß. Zur Zeit der Tat trug er einen weißen Schal vor dem Gesicht und einen roten Kapuzenpullover. Über diesem trug er eine schwarze Jacke. Zu seiner Oberbekleidung trug er eine schwarze Jogginghose, darunter eine blaue Jeans und eine schwarze Mütze. Das Geld transportierte er in einer Plastiktüte. Hinweise zur Tat nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Nummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare