Sprengung von zwei Weltkriegsbomben in Bremen-Blumenthal

20. 07. 2017 um 14:11:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Auf dem Gelände des Tanklagers Farge in Bremen-Blumenthal werden heute um circa 15 Uhr zwei Bomben parallel von Sprengmeister Andreas Rippert gesprengt. Bei Sondierungsarbeiten wurden die zwei Zehn-Zentner-Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Bomben liegen in etwa 15 Metern Abstand zueinander.

Der Fundort wurde in einem 600-Meter-Radius um 13.00 Uhr evakuiert. Von der Evakuierung betroffen waren Teile der Betonstraße sowie Am Brakland. Im Umkreis von 1.200 Metern ist ab 14.30 Uhr luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Die Polizei empfiehlt, sich während der Sprengung im Gebäude aufzuhalten und dabei in Räumen, die vom Bombenfundort abgewandt liegen, zu bleiben. Außerdem sollte man sich nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten. Betroffen vom luftschutzmäßigen Verhalten sind unter anderem die Betonstraße, Am Schützenplatz, Turnerstraße, Eispohl, Ermlandstraße, Neuenkirchener Weg, Richard-Taylor-Straße, Am Rottpohl, Striekenkamp, Bahnstraße sowie Lüssumer Ring.
 

Sperrung B74

Die B74 wird voraussichtlich ab 14.30 Uhr in diesem Abschnitt bis zur erfolgreichen Sprengung voll gesperrt werden. Der ÖPNV verkehrt in dem Bereich während der Maßnahmen nur eingeschränkt. Die Polizei Bremen informiert, sobald die Bomben gesprengt sind und die Maßnahmen wieder aufgehoben sind.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare