Senat zahlt GolfRange Bremen fast vier Millionen Euro – Weg frei für Wohnungsbau

05. 10. 2017 um 14:00:10 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Die Verhandlungen zwischen der Bremer GolfRange und dem Wirtschaftssenat sind zu einem erfolgreichen Ende gekommen. Beide Parteien konnten sich auf eine Entschädigungszahlung von 3,89 Millionen Euro für die GolfRange einigen. Damit steht dem Bau von Wohnungen auf dem Gebiet der Pferderennbahn in der Bremer Vahr nichts mehr im Wege.
 

Auflösung der Pachtverträge

Der bis zum Jahr 2034 gültige Vertrag zwischen der Stadt Bremen und der GolfRange GmbH wird somit aufgelöst, der weitere Spielbetrieb ist aber bis Anfang 2020 gegeben. Ab diesen Zeitpunkt sollen dann die Bauarbeiten für die neuen Wohnungskomplexe starten. Ende Dezember letzen Jahres wurde bereits der Pachtvertrag mit dem Bremer Rennverein 1857 e.V. gekündigt.
 

Senator Günthner freut sich über Einigung

Wo bisher 45 Hektar Grünfläche vorzufinden waren, soll in Zukunft ein modernes Wohnquartier entstehen. Der Bau “sichert die Entwicklungsperspektive Bremens als wachsende Stadt”, so Wirtschaftssenator Günthner. Bis wann die Bauarbeiten abgeschlossen sind, steht noch nicht fest.

Foto: Die Galopprennbahn in der Bremer Vahr von oben.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare