Schippertage in Bremerhaven – 18. bis 20. August

04. 08. 2017 um 13:59:21 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Zum zweiten Mal nehmen in der Zeit vom 18. bis 20. August tradtionelle Wattenmeer-Segelschiffe aus Deutschland und den Niederlanden Kurs auf Bremerhaven. Am Freitag, 18. August, werden die Schiffe unter maritimer, musikalischer Begleitung einlaufen. Am Samstag und Sonntag, 19. und 20. August, wird zwischen 13 und 18 Uhr eine entspannte Hafenatmosphäre zum Bummeln und Schlendern geboten, bei der historische Handwerkskünste und Plattbodenschiffe bestaunt werden können.
 
Aaken, Bojer, Ewer, Galioten, Kuffen und Tjalken gehörten bis in die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts zu den wichtigsten Verkehrs- und Transportmitteln an der deutschen und niederländischen Küste. Heute bilden die einstigen Frachtkähne mit dem flachen Kiel und dem bulligen Bug eine besondere Klasse von Traditionssegelschiffen. Eine Handvoll Plattbodenschiffe liegen ja immer in Bremerhaven, aber zu den Schippertagen kommen weitere aus Holland oder Ostfriesland hinzu.
 

Höhepunkte der Shippertage

Gemeinsamer Einlauf in den Alten Hafen ist am Freitag gegen 15 Uhr. Zusätzlich wird am Samstag und Sonntag ein passendes maritimes Programm geboten: So laden Handwerker dazu ein, ihnen beim Ausüben ihrer teils historischen Arbeiten über die Schultern zu schauen. Von der kleinen Bühne werden Shantys erklingen und beim Kaffeetrinken auf der langen Bank, können Besucher mit den Skippern in den Austausch über die Pflege und die Fahrten mit einem Plattbodenschiff in Austausch gehen. An beiden Tagen wird für das leibliche Wohl am Alten Hafen gesorgt sein.
 
Foto oben: Liegeplatz der Schiffe im Alten Hafen
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare