Rummel auf der Bürgerweide – Osterwiese vom 23. März bis zum 8. April

21. 03. 2018 um 11:08:35 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Freitag, 23. März, ist es wieder soweit: Auf der Bürgerweide findet wieder die alljährliche Osterwiese statt. Autoskooter, Essensstände oder das Riesenrad, für alle Besucher ist etwas dabei. Damit das Frühjahrsfest reibungslos abläuft hat die Polizei mehrere Hinweise für die Gäste auf der Bürgerweide.
 
Eine gute Nachricht vorweg: Eine explizite Gefährdung für das traditionelle Volksfest gibt es nicht, jedoch wird die Sicherheitslage jeden Tag neu eingeschätzt. Für die Sicherheit vor Ort sind private Kräfte an den Eingängen zuständig, gleichzeitig bestreifen diese den Jahrmarkt. Hinzu kommen mehrere Streifenpolizisten die mit Bodycams ausgestattet für Sicherheit auf der Osterwiese sorgen . Die Bodycams werden dieses Jahr erstmalig auf dem Volksfest eingesetzt.
 
Bodycams dienen zum einen zur Deeskalation aber auch zur polizeilichen Eigensicherung. Erste Erfolge konnten damit schon auf der Diskomeile und im Viertel verzeichnet werden: Durch die Aufzeichnung werden viele potenzielle Gewalttäter abgeschreckt. Neben dem selbstverständlichen Waffenverbot sind auch Hunde, Fahrräder, Glasflaschen und Drohnen auf dem Gelände verboten, bei Verstoß droht ein Bußgeld von bis zu 2.500 Euro.
 
Die Polizei warnt explizit vor Taschendieben, die sich besonders das Gedränge in den Abendstunden zu nutzen machen. Sollten sie einen Diebstahl beobachten oder ähnliche bedrohliche Situationen vernehmen kontaktieren sie entweder den Sicherheitsdienst oder die Polizei. Die Polizeiwache auf der Osterwiese befindet sich zwischen der ÖVB-Arena und den Messehallen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare