Rentnerin mit Kopfverletzungen leblos aufgefunden – Zeugen gesucht

22. 08. 2017 um 17:10:34 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Einen ungewöhnlichen Fund machten Passanten gestern, 21. August, gegen 9.30 Uhr am Fahrbahnrand in der Graf-Haeseler-Straße: eine 85-Jährige mit schweren Kopfverletzungen.
 
Da die Frau nicht mehr ansprechbar war, vermuteten die Finder und Ersthelfer einen Sturz als Ursache der Verletzungen. Im Tagesverlauf tauchte die hellblaue Handtasche der Frau in einem Vorgarten in der Lindhornstraße gut einen Kilometer entfernt auf. Ihre leere Geldbörse wiederum fand sich in der Alwinenstraße.
 

Raub vermutet

Die Polizei geht davon aus, dass die Frau Ziel eines Raubüberfalls geworden ist. Die Rentnerin heißt Liselotte T., trägt eine Brille, ist 1,65 Meter groß und hat ein gepflegtes Erscheinungsbild. Sie trug zum Tatzeitpunkt einen knielangen, hellen Trenchcoat, schwarz-weiße Slipper und einen weißen Rock. Dazu kam die aufgefundene, hellblaue Handtasche. Die Polizei bittet nicht nur um Angaben zum Tagesablauf der Frau, sondern auch zu möglichen Tätern.
 
Entsprechende Angaben nimmt der Kriminaldauerdienst unter (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare