Rentnerin lässt falschen Polizisten abblitzen

14. 09. 2017 um 12:00:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Viel Durchblick stellte gestern, 13 September, eine 94-Jährige aus Bremen-Schwachhausen in der Wätjenstraße unter Beweis, indem sie einen falschen Polizisten abblitzen ließ.
 
Als die Dame gestern Vormittag nach Hause kam, sprach sie ein Mann vor ihrer Haustür an. Er gab vor, ein Polizist zu sein und ihre Wohnung kontrollieren zu wollen. Dort sei eingebrochen worden. Die Rentnerin entgegnete sie, dass sie selbst nachschauen werde. Als der Mann ihr versicherte, dass sie ihn ruhig glauben könne, da er seinen Ausweis vorgezeigt habe, ging sie nicht darauf ein. Stattdessen betrat sie in ihr Wohnhaus und schlug dem Mann die Tür vor der Nase zu.
 

Zeugen gesucht

Sie verständigte die Polizei. Den echten Beamten entgegnete sie, dass der Fremde ihr bestimmt nicht den Ausweis gezeigt habe. Zwar machte dieser einen freundlichen und gepflegten Eindruck. Da sie aber ständig von falschen Polizisten in der Zeitung lese, sei sie vorsichtig gewesen.
 
Der unbekannte Betrüger wird als etwa 20 Jahre alt beschrieben. Er ist 1,75 Meter groß, kompakt gebaut, trug dunkle Kleidung mit einem Schal und machte einen gepflegten Eindruck. Wer Hinweise auf ihn geben kann, wendet sich an eine Bremer Polizeiwache oder den Kriminaldauerdienst unter (04 21) 36 2 38 88.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare