Raubüberfall auf 28-Jährigen – 17-jähriger Täter festgenommen

12. 03. 2018 um 12:37:17 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

In den frühen Morgenstunden des Sonntags, 11. März, kam es in der Nähe des Bahnhofsvorplatzes zu einem Überfall auf einen 28-jährigen Mann. Das Opfer wurde von zwei Personen attackiert und leicht verletzt, dabei wurde ihm der Rucksack entwendet.
 
Gegen 4 Uhr morgens war das spätere Opfer an einem Geldautomaten in der Nähe des Hauptbahnhofes zu Gange, als er anschließend mit dem abgehobenen Bargeld in Richtung des Gustav-Deetjen-Tunnel unterwegs war. Dort angekommen wurde er von hinten von einem Unbekannten in die Arme eines 17-Jährigen geschubst. Wie sich rausstellen sollte, arbeiteten die beiden Personen zusammen und die beiden Täter durchsuchten sowohl den 28-Jährigen, als auch dessen Rucksack.
 
Das Opfer setzte sich daraufhin zur Wehr, wurde jedoch mit Hilfe eines Schlags mit einem Nagelknipsers durch den 17-Jährigen leicht verletzt. Die Täter nahmen den Rucksack an sich und flüchteten anschließend zu Fuß. Das Opfer nahm direkt die Verfolgung auf und konnte einen der beiden bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der zweite Täter wurde noch nicht ermittelt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare