Randale am Hauptbahnhof – Alkoholisierte sorgen für Aufruhr

02. 03. 2018 um 12:24:44 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Heute Morgen, 2. März, musste die Bundespolizei zwei alkoholisierte Männer am Hauptbahnhof kurzzeitig festnehmen. Zuvor wurden sie aus einem Lokal am Bahnhof geworfen, anschließend beleidigten sie die Wirtin und die Polizisten.
 
Ein 18-jähriger Serbe und ein 24-jähriger Deutscher sorgten heute Morgen für ein lautstarkes Chaos in einer Gaststätte am Bahnhof. Da sie anscheinend mitgebrachte Bierflaschen in der Lokalität getrunken haben, wurden sie aufgefordert das Lokal zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen sie nur unter lautstarken Beleidigungen nach. Sowohl die Wirtin als auch die eintreffenden Beamten wurden aufs Übelste beleidigt.
 

1,26 Promille Atemalkohol

Um die Personalien der beiden Männer festzustellen, musste der 18-Jährige und der 24-Jährige auf die Wache gebracht werden. Dabei reagierte das Duo jedoch mit heftigem Widerstand. Der Jüngere der beiden trat um sich und versuchte die Polizisten zu schlagen. Aus diesem Grund wurde er zu Boden gebracht und durch das Anlegen von Handschellen ruhig gestellt. Sein Atemalkoholwert betrug 1,26 Promille. Der 24-jährige Deutsche verweigerte diesen Test.
 
Zwar wurde beiden Männern ein Platzverweis erteilt, jedoch kamen beide diesem nicht nach. Sie kehrten zum Lokal zurück und besonders der Deutsche beleidigte die Polizisten weiter. Erneut wurden sie aus dem Gebäude geführt und ein letztes Mal mit deutlichen Worte ermahnt.
 
Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare