Polizei schnappt mutmaßliche Serientäter – 18 Einbrüche zur Last gelegt

13. 04. 2018 um 11:11:07 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gleich zwei mutmaßliche Serientäter gingen der Polizei bereits diesen Montag, 9. April, ins Netz. Den beiden Männern werden zahlreiche Einbrüche in Niedersachsen und Bremen zur Last gelegt.
 
Vergangene Woche kontrollierten die Beamten zwei Verdächtige im Alter von 31 und 35 Jahren im Steintorviertel. Wie sich herausstellte, hatten die Männer zahlreiche Zigaretten dabei. Kurz zuvor war in eine Tankstelle in der Steinsetzerstraße eingebrochen worden. Darauf angesprochen, zeigte sich das Duo geständig. Die beiden Verdächtigen wurden daraufhin festgenommen.
 

Rabiate Vorgehensweise bei Einbrüchen

Die Verdächtigen könnten für 18 Einbrüche verantwortlich sein, die sich seit Jahresanfang ereigneten. Die Diebe fuhren dabei mit Motorrollern, die sie zuvor gestohlen hatten, gegen die Eingangstüren von Supermärkten und Tankstellen und verschafften sich so Einlass. Als Beute nahmen sie hauptsächlich Tabakwaren mit. Sechs Tatorte lagen in Niedersachsen und zwölf im Osten und Süden von Bremen.
 
Gegen den 35-Jährigen wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Die Ermittlungen dauern an. Daher ist noch unklar, wie viele Taten auf das Konto des Duos gehen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare