Polizei schnappt fünf Ladendiebinnen in einem Kaufhaus

25. 08. 2017 um 13:01:56 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Anfang der Woche nahm die Polizei fünf Ladendiebinnen in einem Kaufhaus in der Bremer Altstadt fest, unter den Täterinen war auch eine 15-Jährige.
 
Wie die Polizei Bremen berichtet, beobachteten am Dienstagnachmittag (22. August) drei Ladendetektive fünf Frauen in einem Kaufhaus im Hanseatenhof, wie sie zusammen diverse Kleidungsstücke in ihre Taschen und Tüten packten. Die Detektive hinderten die Frauen schließlich am Verlassen des Geschäftes und alarmierten die Polizei.
 
Die Frauen im Alter von 15, 18, 24 und 31 Jahren bestritten den Diebstahl. In ihren prall gefüllten Handtaschen fanden die Polizisten unzähliges Diebesgut, darunter fast ausschließlich nur Bekleidung. Eine der Frauen hatte allein vier Tüten mit gestohlenen Sachen dabei, zum Teil mit bereits entfernten Etiketten. Bei der weiteren Durchsuchung der Frauen wurden unter der Kleidung versteckt Uhren und Schmuck sowie ein als gestohlen gemeldetes Handy gefunden.

Autoschlüssel im Haar

Die 15 Jahre alte Jugendliche hatte zudem in ihrem Haar einen Autoschlüssel für einen BMW Mini Cooper versteckt. Der Wagen war in der Nähe geparkt und gehörte einer der Frauen. In dem Kleinwagen fanden die Beamten eine weitere prall gefüllte Tasche mit Kleidern sowie Gegenstände zum Überwinden von Sicherheitsetiketten. Die gesamten Sachen wurden als Beweismittel beschlagnahmt.
 
Bis auf die Jugendliche sind alle Täterinnen der Polizei mit ähnlichen Taten in Niedersachsen und Bremen bereits bekannt. Bei den Durchsuchungen ihrer Wohnungen im niedersächsischen Umland wurde weiteres Diebesgut wie Töpfe, Pfannen, Bestecksets, Schmuck, Parfüm, Bekleidung und Bettwäsche sowie Handtücher gefunden und beschlagnahmt. Gegen die Frauen wurden Ermittlungen wegen gewerbsmäßigen Diebstahls eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare