Nach Banküberfall in Peterswerder: Polizei sucht mit Fahndungsfotos nach dem Täter

15. 11. 2017 um 15:52:38 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Nachdem am gestrigen Dienstagvormittag, 14. November, ein bewaffneter Mann in Peterswerder eine Bank ausraubte, sucht die Polizei jetzt mittels Fahndungsfotos nach dem Räuber. Gleichzeitig lobte das betroffene Geldinstitut eine Belohnung von 1.000 Euro aus.
 
Der bislang noch unbekannte Mann betrat gegen 10 Uhr die Filiale an der Straße Bei den Drei Pfählen. Mit einer Schusswaffe ausgestattet, erzwang er die Herausgabe von Geld. Er verstaute die Scheine in einem schwarzen Jutebeutel und flüchtete stadteinwärts.
 

Fahndungsfotos veröffentlicht

Der Mann wurde als circa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß beschrieben und sprach akzentfrei Deutsch. Er trug eine weiße Jacke mit abgesetzten dunkelblauen Ärmeln und grauer Kapuze. Dazu trug er dunkle Arbeitshandschuhe, eine dunkle Jeans und schwarze Schuhe. Er war maskiert und bedrohte die Angestellten mit einer schwarzen Schusswaffe.Die betroffene Bank lobte bereits gestern eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro aus, für Hinweise die zur Ergreifung des Täters führen. Heute veröffentlichte die Polizei Fahndungsfotos des Täters.
 

Fotos: Am Dienstag überfiel dieser maskierte Mann eine Bankfiliale in Peterswerder.
Quelle: Polizei Bremen





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare