Mutmaßlicher Autodieb flieht vor Polizei und fährt gegen Baum

17. 08. 2017 um 15:09:16 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Gleich mehrerer Straftaten wurde gestern, 16. August, ein 25-Jähriger gegen 15.40 Uhr überführt. Dabei hatte er großes Glück, dass er sich nicht verletzte.
 
Die Polizei führte auf der Habenhauser Brückenstraße eine Fahrzeugfahndung durch, um einem gestohlenen Audi A7 zu finden. Als der 25-Jährige mit dem gesuchten Auto in die Kontrolle geriet, versuchte er, neben einem Sprinter rechts über den Grünstreifen davon zu fahren. Dabei touchierte er zunächst drei Bäume, bevor er gegen einen vierten knallte. Der Mann setzte seine Flucht daraufhin zu Fuß fort, konnte aber durch die Polizisten gestellt werden.
 

Wagen im Juli gestohlen

Das Auto war seit Ende Juli als gestohlen gemeldet. Der mutmaßliche Dieb besitzt keinen Führerschein. Zudem hatte er falsche Kennzeichen am Auto angebracht. Durch den Unfall wurde eine unbeteiligte Person an einer Haltestelle neben dem Unfallort leicht verletzt.
 
Foto von Bremer Polizei: Durch den Zusammenstoß mit einem Baum wurde das gestohlene Auto schwer beschädigt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare