Messerattacke auf Mutter mit Kind in Gröpelingen – Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

05. 12. 2017 um 09:30:53 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In Gröpelingen kam es gestern Abend, 4. Dezember, zu einer Messerattacke auf eine Frau. Dabei wurde das Opfer lebensgefährlich verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Besonders tragisch: Zum Zeitpunkt der Tat war die Frau mit ihrem Kleinkind unterwegs.
 
Eine Blutlache und ein blutiger Handabdruck an einer Laterne am Tatort zeugen davon, mit welcher Brutalität der Mann gegen die Mutter eines Kleinkindes vorgegangen sein muss. Gegen 19 Uhr war die junge Frau mit ihrem Kinderwagen auf der Dirschauer Straße unterwegs, als der Täter sie angriff.
 

Opfer lebensgefährlich verletzt

Mit einem Messer verletzte er die Mutter lebensgefährlich und flüchtete anschließend. Ein Rettungswagen musste das Opfer in ein Krankenhaus bringen, das Kind kam zunächst in die Obhut der Polizei. Der Angreifer ist ein Bekannter der Frau. Ob es sich möglicherweise um den Lebensgefährten oder den Vater des Kindes handelt, ist noch unklar.
 
Nach der Tat durchsuchte das Sondereinsatzkommando die Wohnung des Täters in der Bromberger Straße. Der Mann war dort jedoch nicht auffindbar. Auch der Einsatz von Fährtenhunden verlief erfolglos. Über die weiteren Hintergründe der Tat kann die Polizei zur Zeit nichts mitteilen.
 
Update 6. Dezember, 14 Uhr: Die Polizei konnte am Dienstagnachmittag den mutmaßlichen Täter festnehmen. Der 26-Jährige ist der ehemalige Lebensgefährte des Opfers. Er leistete bei der Festnahme keinen Widerstand.
Quelle: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare