Mann überfährt Hund mit Auto und flüchtet – Zeugen gesucht

01. 09. 2017 um 16:00:21 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Kurz vor Mitternacht wurde am Donnerstag, 31.8., ein kleiner weißer Malteser im Kreuzungsbereich der Hermann-Böse-Straße / Hohenlohe Straße von einem PKW überfahren und tödlich verletzt. Wie die Polizei berichtet, flüchtete der Fahrer anschließend in Richtung Am Stern. Zeugen werden gesucht.
 
Der 25 Jahre alte Hundebesitzer hatte seinen Hund nicht angeleint ausgeführt. Beide liefen vom Hauptbahnhof kommend in Richtung Am Stern. Im Kreuzungsbereich Hermann-Böse-Straße/Hohenlohestraße wurde der Hund von einem silberfarbenen/grauen SUV (evtl. ein Jeep) überfahren. Der Fahrer stoppte anschließend kurz und fuhr plötzlich wieder an, als der 25-Jährige ihn am Wagen ansprechen wollte.
 
Dabei verletzte er den Hundehalter am Knöchel. Dieser musste anschließend in einer Klinik behandelt werden. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrsbereitschaft unter 04221/362-14850 in Verbindung zu setzen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare