Männer belästigen Mädchen im Zug – Keine Hilfe durch Zug-Insassen

15. 11. 2017 um 14:05:10 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am Samstag, 11. November, wurden in einer Regionalbahn in Bremen fünf Mädchen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren von zwei jungen Männern belästigt. Obwohl der Zug voll besetzt war, half den Teenagern kein Fahrgast.
 
Gegen 17 Uhr fuhr die S-Bahn vom Hauptbahnhof Richtung Farge, als die Mädchen von den jungen Männern angesprochen wurden. Nach und nach bedrängte das Duo die Jugendlichen und fasste sie an Haaren und Armen an. Auf Grund der Tatsache, dass keiner der Fahrgäste eingriff, entschieden sich die Mädchen Fotos von den Tätern zu machen. Nachdem diese den Opfern Gewalt androhten, mussten die Fotos sofort gelöscht werden. Erst bei der Einfahrt in den Bahnhof Vegesack half eine 15-Jährige der Mädchengruppe.
 

15-Jährige ins Gesicht geschlagen

Das junge Mädchen stellte sich vor die Männer, damit die Teenager den Zug unversehrt verlassen konnten. Daraufhin griffen die Männer ihr an das Gesäß, bespuckten sie und schlugen ihr ins Gesicht. Anschließend flüchteten die beiden. Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung auf. Die Beamten werten nun Videoaufnahmen aus und führen Befragungen durch. Hinweise zur Tat werden unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegengenommen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare