Lkw fährt Radfahrerin an – Motorradfahrer auf A27 schwer verletzt

11. 04. 2018 um 14:34:45 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 10. April, wurde eine 31-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall mit einem Sattelzug schwer verletzt. Bereits am Montag, 9. April, wurde ein Motorradfahrer auf der A 27 ebenfalls bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.
 
Der Laster wartete bei Rotlicht an der Ampel Friesenwerder / Große Sortlilienstraße in der Neustadt. Als es für den 63-jährigen Fahrer Grün wurde, bog er nach rechts auf die Große Sortlilienstraße ab. Da er mehrere Fußgänger durchlassen musste, wartete er und fuhr erst wieder an, als er keinen Verkehrsteilnehmer mehr sehen konnte. In seinem Totenwinkel befand sich jedoch noch eine 31-jährige Radfahrerin die in Richtung Stephaniebrücke unterwegs war.
 
Mit ihrem Trekkingrad geriet die Frau unter den 40-Tonner, dabei wurde sie schwer verletzt. Lebensgefahr bestand glücklicherweise keine. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, die Kreuzung musste zum Teil gesperrt werden.
 
Gut 24 Stunden zuvor, um 18:30 Uhr, gab es auf der A27 einen ebenfalls schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer war mit hoher Geschwindigkeit Richtung Hannover unterwegs, als er in Höhe Ihlpol zu einem Überholmanöver ansetzte. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte. Seine Maschine rutschte noch gut 90 Meter weiter, der 53-Jährige blieb auf der Fahrbahn liegen und musste schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert werden. Die Ermittlungen in beiden Fällen dauern an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare