Integration von alleinerziehenden Elternteilen in Arbeit – Weg in existenzsichernde Beschäftigung

13. 02. 2018 um 11:26:16 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Der Senat für Wirtschaft, Arbeit und Häfen unterstützt seit Anfang des Jahres alleinerziehende Elternteile auf ihrem Weg in die Arbeitwelt. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem Berufsförderungswerk Friedehorst und dem Mütterzentrum Osterholz-Tenever statt.
 
In knapp einem Drittel aller Haushalte der Hansestadt lebt mindestens ein alleinerziehendes Elternteil mit Kindern unter 18 Jahren. Besonders im Bremen-Nord und in Osterholz-Tenever wohnt ein großer Teil an Alleinerziehenden. Um diesen Elternteilen die Möglichkeit zu geben erstmalig oder wieder in die Berufswelt einzudringen wurde 2018 das Modellprojekt „Vermittlung und Integration von Alleinerziehenden in Arbeit“ ins Leben gerufen.
 

Nachhaltige Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt

„Mit dem Start des Projektes VIA ist es uns gelungen, für Alleinerziehende ein professionelles und kompetentes Angebot vor Ort einzurichten und damit schnell und unbürokratisch zu helfen“, so Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen. Ziel ist es jedes interessierte alleinerziehende Elternteil anzusprechen und eine individuelle Beratung und Begleitung zu ermöglichen. Dadurch soll sich für sie eine nachhaltige Perspektive auf dem Arbeitsmarkt entwickeln können, erklärt Günthner.
 
Finanziert wird das Projekt unter anderem aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Bremen. Kooperationspartner ist das Jobcenter Bremen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare