Hilfsbereite Passanten verhindert Raubüberfall – 35-Jähriger von Täter zu Boden gerissen

08. 12. 2017 um 07:47:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

In Neustadt vereitelten drei couragierte Passanten einen Raubüberfall auf einen 35-Jährigen. Ein Mann versuchte mit Gewalt das Handy und die Jacke des Opfers zu entwenden. Nachdem ihm das nicht gelang, flüchtete er.
 
Der 35-jährige Man verließ gestern Nachmittag, 6. Dezember, sein Auto und hielt sein Handy in der Hand. Während seines Telefonates kam ihm ein Mann entgegen und entriss ihm das Telefon. Dabei stieß er das Opfer zu Boden und hielt es fest. Anschließend versuchte er dem Geschädigten die Jacke auszuziehen und diese an sich zu nehmen. Diese Aktion wurde von mehreren Fußgängern beobachtet, woraufhin diese eingriffen.
 

Täter flüchtet nach misslungener Tat

Durch die Hilfe der Passanten schaffte der 35-Jährige es sich aus der Umklammerung zu lösen und das Handy wieder zurück nehmen. Der Täter flüchtete anschließend. Er wird als circa 25-30 Jahre alt und 170-175 Zentimeter groß beschrieben. Er hat einen Vollbart und kurze schwarze Haare, dazu trug er dunkle Bekleidung. Hinweise die zur Ergreifung des Täters führen nimmt die Polizei unter (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare