Gewaltsamer Diebstahl in Blumenthal – Unbekannter entreißt 77-Jähriger die Handtasche

22. 02. 2018 um 17:44:05 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

An der Bushaltestelle „An der Lehmkuhle“ in der Kreinsloger Straße wurde die ältere Dame durch den Räuber hart angegangen. Der Mann entriss der Frau nach starkem Wiederstand die Handtasche und flüchtete zu Fuß. Den Inhalt der Tasche nahm er an sich, den Rest warf er weg.
 
Gestern Mittag, 21. Februar, wartete die 77-Jährige an der Haltestelle auf ihren Bus, als sie plötzlich von einem ebenfalls wartenden Mann angegriffen wurde. Mit Gewalt versuchte der Täter der Frau die Handtasche von der Schulter zu reißen, jedoch ohne Erfolg. Das Opfer wehrte sich enorm und krallte sich am Schultergurt der Tasche fest. Dadurch wurde der Mann noch ruppiger und es kam zu einem kurzen Gerangel.
 

Täter flüchtet mit Beute

Dabei riss der Träger der Tasche und der Unbekannte konnte mit der Beute auf dem Grünstreifen der A 270 flüchten. Doch selbst jetzt gab die 77-Jährige nicht klein bei. Sie nahm die Verfolgung auf und machte mit Schreien auf sich aufmerksam. Als der Täter sah, dass die Frau ihn verfolgte warf er die Tasche fort und rannte weiter. Nachdem sie die Handtasche wieder an sich nahm, stellte das Opfer fest, dass der Inhalt entnommen wurde.
 

Opfer muss mit Schock behandelt werden

Die Geldbörse und der Schlüsselbund behielt der Täter, die Bremerin musste mit einem Schock im Klinikum Bremen Nord behandelt werden. Sie konnte die Ambulanz inzwischen verlassen. Der Täter wurde als 170 Zentimeter groß beschrieben und hatte ein blasses, schmales Gesicht. Zur Tatzeit trug er einen dunklen Anorak.
 
Der Einsatz der Seniorin war zwar leidenschaftlich und einerseits verständlich, jedoch warnt die Polizei davor mit aller Gewalt Eigentum zu schützen. In vielen Fällen besteht die Gefahr, dass die Täter Waffen bei sich tragen und diese bei Gegenwehr nutzen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare