Gefangener flüchtet aus JVA Bremerhaven – Polizei bringt Flüchtigen wieder hinter Schloss und Riegel

23. 01. 2018 um 11:00:17 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am Sonntag, 21. Januar, konnte ein Gefangener der JVA Bremen – Abteilung Bremerhaven vom Sporthof der Anstalt flüchten. Der Mann sitzt derzeit in Untersuchungshaft und nutze die Wachablösung in der Freistunde um über einen fast fünf Meter hohen Zaun zu klettern.
 
Schrecksekunde in der Justizvollzugsanstalt Bremerhaven: Am letzten Sonntag schaffte es ein Gefangener der Anstalt vom Außengelände der JVA zu entweichen. Derzeit sitzt der Mann wegen räuberischen Diebstahls in Untersuchungshaft . Er soll ein Tablet im Wert von 250 Euro geklaut und bei der Festnahme durch einen Ladendetektiv gewehrt haben.
 
Während der Wachablösung der Aufseher nutzte er eine unbeobachtete Situation aus, um über einen 4,50 Meter hohen Zaun zu klettern. An der Zaunkrone verletzte er sich stark an den Händen und durchtrennte sich sogar eine Sehne.
 

Verletzungsspuren führen die Polizei zu Geflüchteten

Nachdem der Fluchtversuch erkannt wurde, versuchte eine Bedienstete den Mann noch am Bein festzuhalten, jedoch ohne Erfolg. Er schaffte es in Richtung des Nebengrundstückes zu verschwinden und flüchtete. Die informierte Streifenpolizei konnte den Gefangenen nach gut 50 Minuten wieder festnehmen, da sie den Schuh- und Blutspuren nur folgen mussten. Der Verletzte wurde zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht und anschließend wieder in die JVA Bremerhaven verlegt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare