Fußgänger in Osterholz schwer verletzt – Radfahrer flüchtet nach Unfall

23. 01. 2018 um 13:37:27 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern Abend wurde ein 49-jähriger Mann von einem Radfahrer angefahren und dabei schwer verletzt. Der unbekannte Radler hielt trotz des Zusammenstoßes nicht an und entfernte sich von der Unfallstelle. Das Opfer musste in ein Bremer Krankenhaus eingeliefert werden.
 
Gegen 22:20 Uhr kam es gestern, 22. Januar, in der Graubündener Straße zu einem Zusammenstoß. Ein körperlich eingeschränkter Fußgänger war am späten Abend mit seinen beiden Hunden auf dem Fuß- und Radweg am Osterholzer Sielgraben unterwegs, als er von zwei Radfahrern überholt wurde. Dabei berührte einer beiden den Fußgänger mit der Lenker woraufhin der 49-Jährige ins Stolpern geriet.
 

Unfallverursacher lassen Opfer liegen

Der Mann stürzte und kam in einer Baumgabel zum Liegen. Die beiden Fahrradfahrer machten keine Anstalten dem Gestürzten zu helfen und fuhren unbehelligt fort. Selbstständig konnte das Opfer jedoch nicht mehr aufstehen, daher alarmierte er mit seinem Mobilfunkgerät den Rettungsdienst. Die eintreffende Polizei und Feuerwehr half dem Mann wieder auf. Aufgrund der schweren Verletzungen musste er in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
 
Die Polizei sucht jetzt nach den beiden Radfahrern. Zeugen des Unfall sollen sich unter der Rufnummer (04 21) 36 21 48 50 bei der Verkehrsbereitschaft melden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare