Dreister Einbrecher: Täter kehrt an Tatort zurück – Polizist nimmt Flüchtigen in der Neustadt fest

22. 11. 2017 um 12:49:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Gegen 20 Uhr versuchte gestern, 21. November, ein 31-Jähriger in der Lüdenscheider Straße in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Dabei wurde er von der Hausbewohnerin überrascht und festgehalten. Nachdem er sich losreißen konnte, kehrte er ein paar Stunden später an den Tatort zurück. Diesmal gelang ihm nicht die Flucht.
 
Nachdem sich der Täter aus dem Griff der resoluten Hausbesitzerin losreißen konnte, flüchtete der Mann. Alarmierte Einsatzkräfte führten zwar eine intensive Fahndung durch, konnten den Flüchtigen jedoch nicht ausfindig machen.Zwei Stunden später spazierte der Einbrecher erneut am Tatort vorbei. Dabei wurde er wieder von der 59-Jährigen Bewohnerin beobachtet. Zusammen mit einem zufällig neben ihr stehenden Polizisten sprach sie den Mann an. Dieser flüchtete erneut, wurde aber von dem anwesenden Polizisten und einem weiteren Nachbarn verfolgt. Nach kurzer Suche fanden sie den Täter in einem Gebüsch auf dem Nachbargrundstück und nahmen in fest.
 

Beim zweiten Mal klickten die Handschellen

Die engagierten Verfolger der Täters übergaben den Mann den eintreffenden Einsatzkräften. Weshalb der 31-Jährige zurück an den Tatort kehrte ist noch unklar. Die Polizei bedankte sich bei den beteiligten freiwilligen Helfern, weist jedoch daraufhin sich selbst nicht in Gefahr zu bringen. Wird eine Straftat beobachtet, sollte stets zuerst die Polizei alarmiert werden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare