Delmenhorster Ausstellung in Bremerhaven – “Nordwest Zeigenössisch” im Kunstmuseum Bremerhaven

06. 12. 2017 um 09:48:53 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Unter dem Motto “Nordwest Zeitgenössisch” stellt die Städtische Galerie Delmenhorst ausgewählte Werke aus Delmenhorst vor. Am 8. Dezember werden in zwei Räumen des Kunstmuseums Bremerhaven mehrere Zeichnungen und zeitgenössische Papierarbeiten von verschiedenen Künstlern ausgestellt.
 
Neben der Städtischen Galerie Delmenhorst werden auch Museen aus Wilhelmshaven, Oldenburg oder Otterndorf Werke aus ihren jeweiligen Kunsthäusern in Bremerhaven vorführen. Die Gruppenausstellung “Nordwest Zeitgenössisch” wurde anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Kunstmuseums Bremerhaven ins Leben gerufen.
 

Blick zurück in die Geschichte der Städtischen Galerie

Die Galerie Delmenhorst möchte mit dieser Aktion einen Blick zurück in die Ausstellungsgeschichte des Hauses werfen. Galerieleiterin Annett Reckert beschreibt die ausgewählten Werken als “Gegenwartskunst, die sich wie golden funkelnde Nuggets im Sieb der Ankaufsmöglichkeiten verfingen”.
 
Ab 16 Uhr wird Aneta Palenga, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Städtischen Galerie Delmenhorst, durch den Abend führen und die Arbeiten präsentieren. Parallel hierzu ist in Delmenhorst derzeit eine maritime Auswahl an Werken aus Bremerhaven zu sehen. Künstler wie Christian Haake sind beispielsweise in beiden Ausstellungen mit Arbeiten vertreten. Eintritt im Kunstmuseum Bremerhaven in der Karlsburg 1 kostet sechs Euro.
 
Foto: Unter dem Motto “Nordwest Zeitgenössisch” bietet die Sammlungspräsentation in Bremerhaven Interessierten die Möglichkeit Werke aus verschiedenen hiesigen Kunsthallen zu begutachten.
Quelle: Städtische Galerie Delmenhorst





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare