Bremer Tatort im Februar – Lürsen und Stedefreund auf Verbrecherjagd

05. 01. 2018 um 12:12:41 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am 23. Februar läuft im Ersten der Bremer Tatort “Echolot”. Die Ermittler Inga Lürsen und Nils Stedefreund gehen einem mysteriösen Autounfall nach, der einer Startup-Gründern das Leben kostete. Das Komissaren-Duo war bereits in mehr als 30 Fällen tätig und gehört zu den “dienstältesten” Ermittlern der Tatort-Reihe.
 
Beim Tod von Vanessa Arnold gibt es viele Ungereimtheiten. Die Mitgründerin eines Bremer Startups kommt bei einem Autounfall ums Leben, jedoch fehlt es an der Unfallstelle an Bremsspuren. Auch der Airbag öffnete sich beim Aufprall nicht. Die Polizei geht von einem vorsätzlichen Mord aus und so kommen Lürsen und Stedefreund ins Spiel. Die beiden untersuchen den Fall und nehmen die anderen Mitgründer in den Fokus. Motive gäbe es genug. Schließlich könnte die Entwicklung des Startups sehr viel Geld abwerfen.
 

Täterjagd mit überraschende Wendung

Claudia Prietzel und Peter Henning führen bei dem Tatort aus dem Jahre 2016 Regie und setzten ihr Drehbuch spannend um. Auch die Auflösung des Täters sorgt für eine überraschende Wendung. Bereits seit 2001 spielen Sabine Postel als Inga Lürsen und Oliver Mommsen als Nils Stedefreund das Bremer-Duo. Die Erstausstrahlung gab es bereits im Herbst 2016, am Freitag, 23. Februar, läuft um 22.10 Uhr die Wiederholung im Ersten.
 
Foto: Sabine Postel als “Inga Lürsen” und Oliver Mommsen als “Nils Stedefreund” ermitteln in der Hansestadt und suchen den Mörder eine jungen Frau.
Quelle: ARD-Bildarchiv





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare