Bremer Kreativ-Stammtisch lädt Nikolaus zum Austausch auf Weihnachtsmarkt – Quasselwasser dabei

04. 12. 2017 um 17:15:18 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Austausch unter Gleichgesinnten ist die Idee hinter dem Bremer Kreativ-Stammtisches “Hochprozentig”. Um auch mit neuen Leuten ins Gespräch zu kommen, wird er diesen Mittwoch, 6. Dezember, auf den Weihnachtsmarkt Lichter der Neustadt verlegt. Los geht es dort ab 17.30 Uhr auf dem Platz der Wilhelm-Kaisen-Brücke.
 
Hinter dem Stammtisch steckt das Agentur- und Kreativhaus Alte Schnapsfabrik. Im Gepäck haben die Macher für alle Besucher ihren hauseigenen Schnaps namens “Quasselwasser”. Normalerweise findet das Treffen jeden ersten Mittwoch im Monat im Karton statt – so heißt das Café der Alten Schnapsfabrik.
 

Lockere Gespräche im Angebot

“Anders als bei anderen Stammtischen dieser Art, werden weder große Reden gehalten noch sonstige Programmpunkte abgearbeitet”, verspricht Hendrik Loga, Geschäftsführer der Markenagentur Moskito in der Alten Schnapsfabrik. “Wir haben uns bewusst für eine informelle und vor allem entspannte Austauschplattform entschieden.” Diese umfasse nicht nur die gut 200 Mitarbeiter der Alten Schnapsfabrik, sondern auch Kunden, Freunde, Bekannte und andere Menschen, die an der Kreativbranche interessiert seien.
 
Nach Logas Auskunft haben Gespräche im Stammtisch auch schon zu Verträgen und Anstellungen geführt. Er findet: “Das ist für viele Nachwuchskräfte sicher ein Vorteil, weil sie sich erst einmal umgucken und umhören können, ohne in zwei Minuten eine Performance hinzulegen.” Auch er selbst habe auf diesem Weg schon eine Mitarbeiterin rekrutiert. Neben einem Mehrwert für sich und seine Kollegen hofft Loga auch, dass die Alte Schnapsfabrik sich durch den Stammtisch für andere Mitglieder der Kreativbranche und die Nachbarschaft öffnet.
 
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Alten Schnapsfabrik.
 
Foto: Mittwoch trifft sich der Stammtisch der Alten Schnapsfabrik auf dem Weihnachtsmarkt Lichter der Neustadt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare