Blutiger Streit zwischen Gast und Wirt – Zeugen gesucht

24. 08. 2017 um 17:05:55 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

In der Nacht zum heutigen Donnerstag, 24. August, kam es in einem Lokal in der Friedrich-Ebert-Straße zu einem Streit. Dabei wurden ein Wirt und ein Gast verletzt.
Ein stark angetrunkener Gast betrat das Lokal und verlangte Alkohol. Als der Wirt ihm keinen ausschenken und stattdessen nach draußen begleiten wollte, brach ein heftiger Streit zwischen den beiden aus, der vor dem Lokal in eine Schlägerei mündete. Dann flohen sie in benachbarte Straßen. Kurz darauf kehrte der Wirt mit stark blutenden Schnittverletzungen am Kopf und einem Arm in sein Lokal zurück. Zeugen riefen die Polizei und dem Notarzt. Die Polizei folgte einer Blutspur zu einer Wohnung, wo sie den Betrunkenen vorfand. Auch dieser wies blutenden Schnittverletzungen auf.
 

Schieferplatten als Waffen missbraucht?

Die beiden Verletzten kamen in Krankenhäuser. Eine weitere Blutspur führte von der Friedrich-Ebert-Straße bis zur Hegelstraße zu einer Baustelle mit Resten von Schieferplatten. Diese könnten in dem Streit der beiden Männer als Schnittwaffen missbraucht worden sein. Um das Geschehen aufzuklären, bittet die Polizei Zeugen, die in der Friedrich-Ebert-Straße, Kornstraße und Hegelstraße gestern Nacht etwas Auffälliges gesehen haben, sich zu melden. Der Kriminaldauerdienst nimmt Aussagen unter 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare