„Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ – Stärkung des Zusammenhalts der Gesellschaft

14. 02. 2018 um 11:57:15 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Deutschlands Innovationswettbewerb geht in die nächste Runde: Noch bis zum 20. Februar haben innovative Projekte beispielsweise aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft, die Möglichkeit sich zu bewerben und Ideen einzureichen, die Welten verbinden und den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken.
 
„Deutschland – Land der Ideen“ – so lautet der Name der Initiative die den Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ durchführt. In diesem Jahr dreht sich alles um die gesellschaftlichen Themen „Zusammenhalt“ und „Verbindung“. Noch bis zum 20. Februar können Ideen eingereicht werden, die den Zusammenhalt der Gesellschaft fördern. In den letzten 12 Jahren wurden bereits knapp 3.000 Projekte ausgezeichnet.
 

Zukunftsfähigkeit des Standort Deutschlands

Ute Weiland, Geschäftsführerin „Deutschland – Land der Ideen“ ist mit den bisherigen Bewerberzahlen zufrieden: „Die hohen Zahlen zeigen, dass wir mit dem Jahresmotto des Wettbewerbs ein wichtiges gesellschaftliches Thema ansprechen. Bayern und Nordrhein-Westfalen sind bisher die aktivsten Bundesländer, daher möchte ich auch Bremen aufrufen, noch viele innovative Projekte einzureichen.“ Ideen können von Unternehmen, Städten, Vereinen oder auch Universitäten eingereicht werden. Jedoch müssen diese ihren Sitz in Deutschland haben. Ziel des Wettbewerbs ist es auch mit Innovationen aus Deutschland dem Ausland die Zukunftsfähigkeit des Standorts sichtbar zu machen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare