Airport Bremen plant für die Zukunft – 16,4 Millionen Euro Investition

16. 04. 2018 um 15:11:24 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Der Bremen Airport Hans Koschnik positioniert sich für die Zukunft: Am Freitag, 13. April, genehmigte der Aufsichtsrat den zusätzlichen Betrag von 16,4 Millionen Euro als Investition für das laufende Jahr 2018. Unter anderem soll das Vorfeld saniert und die LED-Beleuchtung im Parkhaus vollendet werden.
 
„Wir wollen ‚unseren‘ Flughafen fit machen für die Zukunft“, erklärt Ekkehart Siering, Aufsichtsratsvorsitzender des Flughafens. Hierfür genehmigte der Aufsichtsrat am Freitag den Betrag in Millionenhöhe, gleichzeitig wurden Großprojekte mit einem Gesamtvolumen von knapp 51 Millionen Euro in der Mittelfristplanung zur Kenntnis genommen. Erst vor kurzem wurde eine neue, zentrale Sicherheitskontrolle abgeschlossen, nun soll auch das gastronomische Angebot am Airport ausgebaut werden. Hinzukommt die Eröffnung eines Supermarktes.
 
Für Siering ist die Sachlage klar, ein gut ausgestatteter Flughafen braucht „eine Weiterentwicklung, eine Stabilisierung der Prozesse und die Absicherung der Infrastruktur“. Mittelfristig soll unter anderem in die Fuhrparks des Winterdienstes, der Feuerwehr und der Bodenverkehrsdienste investiert werden. Auch die Beleuchtung des Parkhauses, die Sanierung des Vorfeldes und der 20 Jahre alten WC-Anlagen stehen auf dem Plan.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare