90 Kilo Kokain sichergestellt – Verkaufswert von über 7 Millionen Euro

14. 03. 2018 um 10:38:18 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern, 13. März, konnte der Zoll in Bremerhaven einen riesigen Drogenfund in einem Bananencontainer sicherstellen. Zwischen den Obstkisten aus Ecuador befanden sich mehr als 90 Kilo Kokain mit einem Wert von mehreren Millionen Euro.
 
Große Augen machten gestern die Zollfahnder in Bremerhaven, als sie einen Überseecontainer kontrollierten: Der aus Ecuador kommende Bananentransport war nicht nur mit dem gelben Obst befüllt, sondern auch mit drei Sporttaschen die in der Nähe der Containertür platziert wurden. Neben fast einem Zentner weißen Pulver lag auch ein beigelegter GPS-Sender, dieser informierte die Täter über den genauen Standort des Containers.
 

Zielort und Absender unbekannt

Der Zoll geht davon aus, dass die Taschen bewusst nah an der Tür deponiert wurden. So können Schmuggler in einem unbeobachteten Moment schnell die Beute aus dem Container nehmen und flüchten. Dieses „Rip-Off“-Verfahren ist dem Hauptzollamt Bremen bereits bekannt. Wer genau die Hintermänner der Tat waren ist noch unklar, ebenso welchen Zielort die illegale Fracht haben sollte. Das Zollfahndungsamt nahm die Ermittlungen auf.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare